Freitag, 16. Juni 2017

**R** „Nemesis - Geliebter Feind“ - von Anna Banks

Romantasy mit orientalischem Touch



Erscheinungsdatum: 13.06.2017

Verlag: cbt

ISBN: 9783570311424

Sprache: Deutsch

Flexibler Einband 450 Seiten

Vielen herzlichen Dank an den cbt Verlag für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplares! ♥




„Verliebt in den Feind Prinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten Theoria unter, wo sie unfreiwillig als Dienerin am Königshof landet. Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik – und steht schon bald vor einer folgenschweren Entscheidung: Ist sie bereit, ihren Gefühlen nachzugeben und Tarik die Wahrheit über ihre Herkunft zu verraten?“



Mit einem bildgewaltigen Schreibstil, entführt die Autorin in eine liebevoll beschriebene und fantasievolle Welt. Es werden wie nebenbei weite, trockene Wüsten oder geräumige Paläste vor dem inneren Auge des Lesers aufgeworfen. Genauso wird dem Leser die komplexe Welt mit ihren fünf Königreichen, ihren Beziehungen untereinander und Eigenheiten locker leicht näher gebracht. Die Welt in diesem Buch ist einfach atemberaubend und wirkt mit vielen einzelnen Details gut durchdacht.

Begonnen wird die Reise mit Prinzessin Sepora, die in einem Dienergewand durch eine weite Wüste wandert, um im Nachbarkönigreich unterzutauchen. Sie flieht vor ihrem grausamen Vater und König Serubels und der Ausnutzung ihrer Fähigkeit mit der ihr Vater einen Krieg gewinnen könnte. Während ihrer Wanderung durch die Wüste erlebt sie bereits zahlreiche Abenteuer, die weit über Hungersnot und Wasserknappheit hinausreichen. Vom aufeinander Treffen mit menschenfressenden Paranis, die Meermenschen sicherlich ähnlich sind bis über Entführungen, zahlreichen Fluchtversuchen und vielem Weiteren. Durch mehrere Umwege landet sie letztendlich im Königreich Theoria und im Hofe des neuen, jungen Königs.

Sepora war durchgehend eine sehr sympathische Protagonistin, die sehr eigenständig und intelligent ist. Besonders bewundere ich ihren Mut, der definitiv vorhanden ist, jedoch nicht immer so überspitzt dargestellt wird, wie bei vielen sonstigen Fantasy-/Dystopie-Protagonisten. Oft spiegelt sich Furcht in ihren Handlungen wieder, auf andere Handlungen verzichtet sie sogar ganz, bei denen ihr der Mut fehlt. Es wirkte authentisch und gleichzeitig durchdacht, da sie dabei viel abwägt, womit auch der Leser ihre Handlungen nachvollziehen kann. Gleichzeitig ist sie aber auch ein kleiner Wildfang, der nie stillsitzen kann und dem König die Meinung geigt. Mit ihrer intelligenten, leicht draufgängerischen und sarkastischen Art, zieht sie einen schnell in den Bann und damit nicht nur den Leser.

Nach jedem Kapitel wechselt die Sichtweise entweder zu Sepora oder Tarik, wodurch häufig die Spannung an Kernpunkten gesteigert werden, man als Leser aber auch beide Protagonisten näher kennenlernen kann.

So blickt man auch durch die Augen des noch relativ jungen Tariks, der durch den Tod seines Vaters verführt die Regentschaft übernehmen musste. Die Herrschaft über ein Königreich bringt viel Verantwortung, unzählige Aufgaben und eine Menge an Verpflichtung mit sich, die in meinen Augen sehr gut und ausführlich beschrieben worden sind. Der Einblick ins Königsleben, wirkte sehr interessant und gut ausgearbeitet. Gemeinsam mit Tarik verfällt man schnell in Gedanken über eine Möglichkeit, wie man den Handel besser antreiben kann, welche Auswirkung eine Umleitung der Wasserströme oder sogar welche Wirkungen die Zurschaustellung von zu viel Güte als König haben könnte. Es wird zu einer Mischung von Alltagsleben und einem dezenten politischen Eindruck.

Seine Position hat er sich definitiv verdient. Tarik ist ein ruhiger und durchdachter Mensch, der für sein Volk denkt und lebt. Mit seiner Fähigkeit als Lingot, alle Sprachen zu beherrschen und eine Lüge immer von der Wahrheit unterscheiden zu können, bietet sich ihm die Möglichkeit gerecht zu handeln. Er war ein aufmerksamer, geduldiger, gütiger und sehr interessanter Charakter. Dass er so aufmerksam ist, führt auch schnell dazu, dass er ein intelligentes Wesen in Sepora entdeckt. Beide sind in ihrer Denkweise sehr ähnlich, vom Wesenzug ist Sepora jedoch die etwas wildere, offenere, während Tarik eher mit einer ruhigen Art glänzt. Ihnen wurde Leben eingehaucht und eine eigene Persönlichkeit.

Es sind einige Nebencharaktere vorhanden, wie der grausame Vater von Sepora oder ihre Mutter, an die sie oft denkt und überlegt, wie sie wohl in ihrer Situation handeln würde. Auch am Hofe, lernt man einige Diener, Krieger oder Prinzen kennen. Doch die Nebencharaktere stehen eindeutig eher im Hintergrund der Geschichte. Fast am Meisten, wurden die tierischen Begleiter erwähnt. So schließt man die schlangenähnliche Serpen Nuna mit der Sepora wie auf einem Pferd reitend, durch die Lüfte fliegt oder die riesen Wächterkatze Patra, die kaum von der Seite Tariks weicht schnell ins Herz. Sie werden liebevoll beschrieben, wirken sehr loyal und haben die Zuneigung ihrer Halter garantiert.



Letztendlich besitzt Nemesis eine sehr fantasievolle Welt mit verschiedenen Königreichen, die detailverliebt beschrieben werden, eigenen Traditionen, fantasievollen Wesen und eine Menge an Abenteuern. Fast auf jeder Seite trifft man auf eine neue spannende Begebenheit und auch die Charaktere werden durch ihre Eigenheiten liebgewonnen. Einzig dieses abrupte und überstürzte Ende hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack, auch wäre eine Weltkarte, ein Glossar oder ein Familienstammbaum für einen besseren Überblick wünschenswert gewesen.



( 4 / 5 Dschinn)


♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫


Kennt ihr das? Ihr taucht in ein Buch ab und am Ende der Geschichte erkennt ihr den Zusammenhang zwischen Buchtitel und Inhalt? Ich liebe diese Entdeckung! Selbst Monate später kann ich noch auf den Titel blicken und muss dabei an ein bestimmtes Zitat, eine Szene oder etwas Lustiges denken, dass im Buch passiert ist. Der Titel stellt für mich so etwas wie ein Anker dar. Zum Beispiel hatte ich das Gefühl bei "The Sun is also a Star" von Nicola Yoon, "Letztendlich sind wir dem Universum egal" von David Levithan oder sogar "Wait for you" von J. Lynn.

Als ich mitten in der Geschichte von "Nemesis" steckte, begann bei mir das Grübeln. Inwiefern passt es zur Geschichte? Bekommt das Wort eine besondere Bedeutung, entdecken wir ein fantasievolles Wesen, das so heißt oder bekommt es eine bestimmte Rolle im Krieg? Am Ende dachte ich mir... jap, vielleicht hat es auch gar keine Bedeutung? ^^' Nja, banal, aber das Wort habe ich noch nie gehört und letztendlich bin ich aus Neugier doch googlen gegangen.

Laut Google ist Nemesis die Göttin des gerechten Zornes in der griechischen Mythologie oder auch eine Rachegöttin. Im 20. Jahrhundert scheint jedoch die Aussage "Ich bin dein Nemesis" die Runde gemacht zu haben, was viele als "Ich bin dein Untergang" verstanden haben (tatsächliche Bedeutung:„Du bekommst, was du verdienst.“) Deswegen versteht man heute auch Feind, Rivale oder Gegenspieler darunter.
Quelle: Wikipedia

Nachdem ich das gelesen habe, entstand so ein schöner Einklang mit der Geschichte, so dass ich mich richtig gefreut habe! =D

Habt ihr das gewusst? Kanntet ihr das Wort Nemesis bereits? Liebt ihr es auch so sehr wie ich, wenn so ein schöner Zusammenhang zwischen dem Buchtitel und dem Inhalt herrscht? Und habt ihr auch Buchtitel, die euch an bestimmte Stellen aus dem Buch erinnern oder mal lächeln lassen? Schreibt mir doch gerne ein paar Titel, falls sie euch einfallen. Danach würde ich mich direkt auf Stöbertour begeben. =)


Kommentare:

  1. Huhu Leni,

    eine sehr schöne Rezension ♥

    Ich war mir eher unsicher, ob ich mir das Buch holen sollte, aber jetzt will ich es auf jeden Fall lesen :)

    Ich wünsche dir noch einen schönen restlichen Sonntag ♥

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sunny,

      vielen lieben Dank! ♥ Es freut mich sehr, dass dich die Rezension von dem Buch überzeugen konnte. Die Geschichte ist auf jeden Fall sehr schön, um in ihr ab zu tauchen. Ich bin gespannt, wie sie dir gefallen wird! =))

      Dir ebenfalls einen wunderschönen Restsonntag ♥

      Ganz liebe Grüße
      Leni =)

      Löschen
  2. Hey Leni,

    was eine schöne Rezension! Das Buch steht auch noch auf meiner WuLi und ich überlege hin und her...^^ Findest du eigentlich das deutsche oder das Originalcover hübscher? Mir gefällt das Original ja besser. :)

    Liebe Grüße
    Lena ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena, <3

      vielen Dank! c: Bei den Covern musste ich ein wenig überlegen. Tatsächlich gefallen mir dieses Mal beide sehr gut. Müsste ich mich aber für eins entscheiden, dann würde ich auch mit dem Original gehen. Allein schon deswegen, weil es einfach besser zum Inhalt der Geschichte passt. Beim deutschen Cover gefällt mir das goldene Ornament so sehr (♥) und dafür, dass man nicht das Original übernommen hat, haben sie doch noch ein recht schönes Cover hinbekommen. c: Aber auf alle Fälle kann ich dich verstehen, was das Originalcover angeht.

      Ganz liebe Grüße
      Leni ♥♥♥♥♥

      Löschen
  3. Hey Leni,
    du konntest mich mit deiner Rezension mal wieder zu 100% überzeugen.
    Momentan lese ich nur Bücher, die mich einfach nicht zu fesseln wissen, da kommt deine sehr positive Rezension zu "Nemesis" ja wie gerufen *_*
    Das Buch steht zwar schon auf meiner WuLi, ist aber jetzt ein gutes Stück nach oben gewandert!
    Das Wort Nemesis, kannte ich auch nur in Verbindung mit "Erzfeind". Nemesis wird ja oft in Filmen und Serien benutzt, deswegen ist Nemesis für mich = Feind oder eben Erzfeind. Quasi der absolute Gegenpart vom Protagonisten :D
    Deine anderen gegoogelten Ergebnisse fand ich aber auch sehr informativ :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andrea,

      *lach* das ist doch ein schöner erster Satz. =D Freut mich ja total, dass dich die Rezension so überzeugen konnte. Das Buch konnte mich wirklich in vielerlei Hinsicht von sich überzeugen. Es hat nicht viele Wow-Momente, aber es schafft es auch ohne diese Spannung aufzubauen. Du wirst auf alle Fälle durchgehend wissen wollen, wie es weitergeht. ;-))

      Ich habe das Wort vorher wirklich noch nie gehört. So im Nachhinein macht es aber doch recht viel Sinn als Titel. xD Auf jeden Fall warst du diesbezüglich bereits mehr informiert als ich. Ist aber wirklich schön, wenn meine Recherche trotzdem noch informativ für dich war. So sollte es doch auch sein! =))

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  4. Huhu Leni,
    ich finde ja alleine schon das Cover traumhaft schön. Deine Rezension klingt auch richtig gut. Mir gefällt besonders die Sache mit den tierischen Begleitern. Aber auch die Protagonistin ist mir schon alleine durch deine Worte sympathisch.

    Ich habe die Erfahrung übrigens auch schon sehr oft gemacht, dass erst nach dem Lesen des Buches der Klappentext so richtig auf mich gewirkt hat. Auch mit dem Cover habe ich schon ähnliche Erfahrungen machen können. Spontan fällt mir da Heart.Beat.Love zu ein. Die vielen kleinen Fotos wirkten nach dem Lesen des Roadtrips nochmal viel intensiver. Findest du nicht auch?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      als ich über die tierischen Begleiter geschrieben habe, musste ich auch total an dich denken. Ich konnte mir direkt gut vorstellen, dass du diese auch ins Herz schließen würdest. Zwar sind die tierischen Begleiter im Buch etwas außergewöhnlich, aber trotzdem total liebenswürdig. Die Protagonistin konnte mich vollkommen von sich überzeugen. Sie handelt in vielerlei Hinsicht reifer als andere Hauptcharakterinnen und wenn nicht, dann war sie zumindest realistisch. Eine tolle Mischung! =)

      Oh ja! Nachdem ich Heart.Beat.Love beendet hatte, habe ich mir auch nochmals die Zeit genommen die kleinen Bilder auf dem Cover zu betrachten. Das hatte plötzlich einen ganz anderen Effekt auf mich. Ich musste auch total schmunzeln, als du mir von deiner Reaktion auf das Cover berichtet hast. Hier waren wir Beide mal wieder vollkommen gleich. =))

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen